wiso-check.com – VORSICHT BETRÜGER

0
(0)

Das Onlineportal wiso-check.com bietet seinen Besuchern die Möglichkeit Geld mit Marktforschung zu verdienen. Doch was genau steckt hinter diesem Angebot? Ist Wiso-check.com wirklich seriös oder vielleicht sogar Betrug?

Wir haben bereits über den Betrug von marktcheck.me ausführlich berichtet. Bei Wiso-Check findet sich die identische Betrugsmasche und auch die Texte scheinen 1:1 übernommen zu sein.

Die Suche nach Jobs im Internet ist beliebter denn je. Gerade seit Corona suchen immer mehr Menschen nach einem zweiten Standbein und hoffen auf eine erfolgsversprechende Heimarbeit am PC. So wirbt auch Wiso-Check mit der Möglichkeit im Homeoffice als Proband Geld zu verdienen.

Das Portal unter www.wiso-check.com – VORSICHT BETRÜGER ist aktuell ziemlich aktiv. Aufgrund einiger Meldungen von Verbrauchern haben wir deren Angebot mal genauer angeschaut, um herauszufinden, ob es sich um einen Betrug handelt und dieser von uns als unseriös eingestuft werden sollte.

Was steckt hinter Wiso-Check?

Es gibt Verbraucher die darauf reingefallen sind und nach einiger Zeit plötzlich eine Pfändung bei der Bank aufgrund hoher Schulden hatten obwohl selbst nie Schulden gemacht wurden. Bei einigen war es der finanzielle Ruin.

Doch wir können jedem nur empfehlen Ruhe zu bewahren und nicht den Kopf in den Sand zu stecken! Dennoch gilt es unverzüglich zu handeln. Du kannst uns auch gerne Deinen Fall schildern oder uns weitere Informationen zukommen lassen.

Nachfolgend ein Ablauf der Abzocker-Masche am Beispiel von Marktcheck.me das bei Wiso-Check.com ähnlich sein dürfte. Zumindest läuft es am Ende auf das selbe Ziel heraus. Nämlich Dir das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Man kann sich dort als Marktforscher bewerben um an Studien, Onlineumfragen und Produkttests teilzunehmen. Hierfür soll man von zu Hause aus bis zu 50,- Euro pro Abschluss verdienen. Zur Registrierung soll man lediglich seinen Vor- und Zunamen plus E-Mail Adresse angeben.

Im Nächsten Schritt wird man dann aufgefordert Adresse, Geburtsdaten und Staatsangehörigkeit zu hinterlassen.

Zum Abschluss der Bewerbung soll man sich verifizieren und entsprechend die Vorder- und Rückseite seines Personalausweises hochladen.

Wozu die Daten des Personalausweises benötigt werden ist nicht ersichtlich und wird auch in den Datenschutzbestimmungen nicht erwähnt.

Unmittelbar nachdem man das ganze dann abgesendet hat, bekommt man auch schon eine Mail das man angenommen wurde. Zur weiteren Kontaktaufnahmen wird nach der Handynummer gefragt, um per WhatsApp kontaktiert werden zu können.

Nun folgt die Erste WhatsApp Nachricht von 0159-03913068

Man wird aufgefordert per IDNow ein Bankkonto als “Einstellungstest” zu eröffnen.

Und spätestens hier solltet ihr den Betrug erkennen!!!!

Teile uns Deine Erfahrungen mit!

Was tun wenn man darauf reingefallen ist?

Wir hoffen, dass Du rechtzeitig gemerkt hast auf einen Betrug reingefallen zu sein. Wenn nicht solltest Du Ruhe bewahren und folgendermaßen vorgehen:

Wir empfehlen dir umgehend Online Anzeige zu erstatten!

Wie das online funktioniert erfahrt ihr in einem weiteren Beitrag von uns.

Wichtig!
Sagt der Polizei das die Betrüger Fotos von eurem Personalausweis haben. Ihr könnt die Polizei auch auf diesen Beitrag hier verweisen. Macht Screenshots und hebt alles auf was mit dem Betrug zu tun hat.

Bankkonto sperren

Nun solltet ihr umgehend das eröffnete Bankkonto sperren lassen und die Bank ausführlich über den Sachverhalt informieren. Auch hier kann es hilfreich sein auf diesen Beitrag zu verweisen.

Meldung zu wiso-check.com – VORSICHT BETRÜGER

Einige Verbraucher berichten, dass persönliche Daten gesammelt werden und man genötigt wird ein Bankkonto zu eröffnen. Dieses wird dann später verschuldet und man bleibt auf einem hohen Schuldenberg sitzen.

Auffälligkeiten

  • wollen Kopie Personalausweis
  • wollen das man Bankkonto eröffnet
  • Datenmissbrauch
  • Betrug
  • USt.-ID geklaut

Teile uns Deine Erfahrungen mit!

Marfos Marktforschung München GmbH

Laut Impressum wird der Onlineshop betrieben von:

Betreiber laut Impressum

Marfos Marktforschung München GmbH
Kaufinger Str. 9
80331 München

Geschäftsführer: Frank H.

Amtsgericht München HRB 122680
USt.-Identifikationsnummer: DE252791253 (GEKLAUT)

Hast Du Erfahrungen mit Marfos Marktforschung München GmbH oder diesem Portal gemacht? Hinterlasse weiter unten einen Kommentar.

Video zur Betrugsmasche

Das nachfolgende Video zeigt diese bzw. eine sehr ähnliche Betrugsmasche:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Weitere Betrugsseiten

wiso-check.com – VORSICHT BETRÜGER Erfahrungen

Hast Du Erfahrungen mit wiso-check.com – VORSICHT BETRÜGER gemacht? Dann freuen wir uns über Deinen Erfahrungsbericht. Gerne kannst Du uns weitere Informationen per Mail zukommen lassen. Wenn Du noch weitere Informationen zu den Betrügern hast oder weitere Betrugsmaschen kennst, dann sind wir dankbar für jede Meldung!

Teile uns Deine Erfahrungen mit!

Hinterlasse hier Deine Erfahrung & Bewertung

Bewerte Deine Erfahrungen

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Schlechte Erfahrungen? Dann hinterlasse doch einen Erfahrungsbericht

Welche Erfahrungen hast Du gemacht?

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Öffentlich angezeigter Name
Nicht öffentlich
0 Erfahrungen & Meinungen
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
0
Teile uns Deine Erfahrungen mit!x
ERFAHRUNGSBERICHTE
Logo
0
Teile uns Deine Erfahrungen mit!x
ERFAHRUNGSBERICHTE
Logo