Hilfe, wenn Du auf einen Fakeshop reingefallen bist

Du bist auf einen Fakeshop reingefallen? Dann erfahre in diesem Beitrag was du tun solltest und wie Du Dich zukünftig vor einen Fake Shop schützen kannst.

In jedem Fall handeln

Es passiert immer häufiger, dass Verbraucher auf einen Fakeshop im Internet reinfallen. Dabei sind viele Fake Shops für den Laien gar nicht so einfach zu erkennen. Meist kommt erst nach einigen Tage die Ernüchterung, wenn einem klar wird, dass bestellte Ware nicht geliefert wird oder die Webseite plötzlich verschwunden ist.

Doch selbst wenn Du bereits Opfer eines Fakeshop geworden bist und schon alles zu spät ist, solltest Du Dir diesen Beitrag durchlesen, damit Du zukünftig bestens vorbereitet bist. Auf unserer Webseite findest Du auch nützliche Tipps und Tools, um Dich grundsätzlich ausreichend schützen zu können.

Hinweis
Schütze andere Verbraucher indem Du den entsprechenden Fakeshop meldest oder Deine Erfahrungen dazu abgibst.

Du hast in einem Fakeshop etwas gekauft?

Wenn Du bereits ein Produkt bezahlt hast, dann solltest Du schnell handeln.

Wir empfehlen Dir den nachfolgenden Ablauf durchzuführen:

1. Informationen sichern

Im Ersten Schritt solltest Du alle Informationen inklusiv unserer Meldung zu dem jeweiligen Fakeshop speichern und ggf. ausdrucken. Einen Screenshot der Webseite kannst Du beispielsweise mit dem screenshot.guru erstellen und speichern.

2. SEHR WICHTIG!

Je mehr betroffene sich melden umso besser! Daher ist es wichtig den Fakeshop hier bei uns zu melden (sofern noch nicht vorhanden) und Deine Erfahrungen zu posten. Dadurch können Informationen gesammelt und Erfahrungen getauscht werden. Ist der Fakeshop also schon vorhanden, dann Poste am Ende der jeweiligen Meldung Deine Erfahrungen. Ist dieser noch nicht in der Datenbank, kannst Du diesen Fakeshop melden!

3. Nicht bezahlen

Du solltest auf keinen Fall Geld überweisen und nicht versuchen mit dem Betreiber des Fakeshop in Kontakt zu treten. Mails bitte nicht beantworten aber diese als Beweis ausdrucken.

Schon bezahlt?

Dann solltest Du schnell handeln und kannst versuchen das Geld zu retten. Kontaktiere umgehend Deine Bank (am Besten sofort hinfahren) und sagen, dass diese unbedingt sofort die Empfängerbank kontaktieren soll. Nur so ist es eventuell möglich die Überweisung zu stoppen. Dies funktioniert allerdings nur, wenn Dein Geld noch nicht beim Empfänger gutgeschrieben wurde. (innerhalb 24 Stunden).

Viele Banken sagen direkt, dass man nichts machen kann. Doch bestehe darauf, dass Deine Bank “Eine Stornierung einer noch nicht wertgestellten Zahlung” veranlasst.

Mit Kreditkarte bezahlt?

Bei einer Zahlung per Kreditkarte hast Du die Möglichkeit per Chargeback Verfahren unberechtigte Kreditkartenzahlungen zurückzufordern. Langfristig macht es Sinn, beispielsweise auf eine Virtuelle Kreditkarte zurückzugreifen, da diese einfach per App gesteuert und gesperrt werden kann. So lassen sich unerwünschte Abbuchungen einfach sperren und die Kreditkartendaten besser schützen.

4. Anzeige bei der Polizei erstatten

Nun solltest Du bei der Polizei eine Anzeige erstatten. Dies kannst Du über die nächstgelegene Polizeidienststelle machen oder eine Online Anzeige erstatten. Unbedingt unsere Meldung des Fakeshops und alle Dir vorliegenden Informationen ausdrucken und zur Polizei mitnehmen.

Viele denken für eine Anzeige sei es in den meisten Fällen zu spät. Doch grundsätzlich ist die Anzeige auch als Beweis hilfreich, falls in Deinem Fall noch weitere Verbraucher betrogen wurden und der Täter irgendwann doch mal gefasst wird.

Anzeige abgelehnt?

Bei dem Verdacht des Betruges darf die Anzeigenaufnahme nicht abgelehnt werden. Es gibt Aussagen wie “Möglicherweise geringer Schaden” – was auf den Einzelfall sicherlich auch zutreffen könnte. Doch genau dies ist oftmals nicht der Fall und umso wichtiger ist es seine Erfahrungen hier bei uns auf der Seite zu schreiben.

Geschafft?

Wenn Du die genannten Schritte durchgeführt hast heisst es abwarten. Ganz wichtig ist natürlich andere davor zu warnen indem Du den Fakeshop meldest oder Deine Erfahrungen zu einem vorhanden Eintrag abgibst. Nur so können andere gewarnt werden und es können ausreichend Informationen über den betrügerischen Shop gesammelt werden.


ERFAHRUNGSBERICHTE
Logo