polargespenst@gmail.com

Mail geht an 213 Adressaten. Seit September 2012 fast jeden Tag – häufig mehrfach.
Jede Mail enthält Diffamierungen, Verleumdungen, persönliche Beleidigungen.
Absender ist laut www.jugz.de (Jugendamt Stadt Köln) nicht gerichtlich zu belangen – “schuldunfähig”, siehe Auszug von www.jugz.de:

“Herr Wolf

Seit geraumer Zeit gehen bei Mitarbeitern und Dienstellen massenhaft Faxschreiben eines Herrn Markus Michael Wolf ein. Die Schreiben befassen sich zumeist mit Themen, die Herr Wolf als “Justizskandale” einstuft. Sie haben häufig auch beleidigenden und herabsetzenden Inhalt. Justizangehörige, Politiker und Mitarbeiter der Stadt Köln werden durch den gerichtsbekannten Absender immer wieder angeblicher Straftaten bezichtigt. Es ist empfehlenswert, auf die Schreiben nicht zu reagieren. Auch auf Unterlassung gerichtete straf- oder zivilrechtliche Schritte dürften zwecklos bleiben, nachdem Staatsanwaltschaft und Amtsgericht Herrn Wolf als schuldunfähig i.S.d. § 20 StGB bzw. prozessunfähig i.S.d. § 52 ZPO einstufen.”

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Erfahrungen & Meinungen
Ältesten
Neusten Top bewertet
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
5
0
Teile uns Deine Erfahrungen mit!x
()
x
ERFAHRUNGSBERICHTE
Logo