www.deutschlandsbestesweb.com

Heute eine Email von [email protected] bekommen mit dem Betreff: “Neue Kunden”. Kenne weder Kundenmakler.com noch die verlinkte Webseite www.deutschlandsbestesweb.com

Auch hat die Email keine persönliche Anrede und wurde an eine von mir inaktive Email-Adresse gesendet. Auch der verlinkten Webseite kann man sich in eine Art Branchenverzeichnis oder Webkatalog eintragen. Dort steht: “Profildatenblatt für gebührenfreien Eintrag in Deutschlands Bestes Web”.
Der Link aus der Email führt zur Unterseite http://deutschlandsbestesweb.com/profil-datenblatt.html und dort findet sich aktuell KEINE Impressumsangabe. Diese findet sich nur auf der Startseite.

Angebot von “Deutschlands Bestes Web” wirklich kostenlos?

Wenn man sich dort einträgt und vermutet, dass ganze sei kostenlos, dann sollte man sich mal die AGBs von denen anschauen. Dort ist beispielsweise zu lesen:

“Absatz 9: Meine Präsentation ist bis zum 31.05.2014 gebührenfrei. Aufgrund umfangreicher Fernsehwerbung durch Deutschlands Bestes Web entstehen ab dem 01.06.2014 für zwölf Monate monatlich 39 Euro brutto. Die Vereinbarung verlängert sich um den gleichen Zeitraum sofern nicht vier Monate vor Ablauf schriftlich gekündigt wird.”

Auch auf der Seite mit dem Formular findet sich was kleingedrucktes. Dort ist der erste Satz: Mein Profileintrag in www.deutschlandsbestesweb.com ist gebührenfrei”.

Was sicherlich viele dazu veranlasst nicht weiter zu lesen. Doch dann kommt das wohl wichtige:

Ebenfalls gebührenfrei sind die Dienste: PR-Werbung, zusätzliche Besucher für meine Webseite durch Präsentation meines Angebotes an ausgewählte User und die Verlinkung zu meiner Webseite. Nur bei Fernsehwerbung für Deutschlands Bestes Web entstehen pro Eintrag für zwölf Monate monatlich 39 Euro. Denn mit Fernsehwerbung ist es möglich meine Präsentation zusätzlich leistungsstark aufzuwerten. Die Fernsehwerbekampagnen beginnen ab dem 01.06.2014. Vertragsgrundlage stellen die AGB von Deutschlands Bestes Web, eine Marke der Ubag Tech AG, dar – abrufbar unter www.deutschlandsbestesweb.com.”

Infos zur www.deutschlandsbestesweb.com

Das ganze hat mich natürlich neugierig gemacht und ich wollte wissen ob man meinen Eintrag auch wirklich im Internet finden kann. Schaut man sich die Indexierung bei Google an sind dort zu dieser Domain jedoch nur knapp 300 Einträge zu finden und diese betreffen nur die Kategorien. Bei Google kann der Eintrag “aktuell” zumindest nicht auffindbar zu sein.

Ich vermute auf dieser Webseite werden sich in den nächsten Tagen und Wochen noch zahlreiche Unternehmen anmelden die durch unerwünschte und ohne Zustimmung versendete Emails darüber informiert werden. Spätestens mit der ersten Rechnung ab dem 01.06.2014 werden sich dann einige wundern und ihrem Ärger Luft machen.

Wie die Rechtslage dazu aussieht ist mir nicht 100%ig klar, aber ob man dabei einen Vertrag eingegangen ist bleibt fraglich. Nur durch Zustimmung der AGB´s sicherlich nicht.

Die Webseiten aus der Kernsestraße 17 in 6060 Sarnen

Eine richtige Firmenbezeichnung scheint es laut der Impressums nicht zu geben. Dafür ist immer die Anschrift identisch:

www.diebestenmeinerstadt.com
www.diebestenmeinerstadt.de
www.deutschlandsbestesweb.com
www.deutschlandsbestesweb.de
www.deutschlandsbesteshops.com
www.deutschlandsbesteshops.de
www.fernsehwerbebund.com
www.fernsehwerbebund.de
www.online-deluxe.com
www.online-deluxe.de
www.deutscherhandelsbund.de
www.deutschlandsbestemodeshops.de
www.kinowerbebund.com
www.kinowerbebund.de
www.usersagen.de
www.deutscheronlinebund.com
www.deutscheronlinebund.de

Weitere werden sicherlich folgen…

Warnung vor Deutschlandsbestessweb.com – Abofalle

Wenn man ein wenig durch das Internet stöbert wird man auch schnell auf eine identische Webseite aufmerksam die sich www.deutschlandsbesteshops.de nennt. Der Content ist der gleiche und offenbar wurde das hier angewendete Prinzip bereits dort erfolgreich umgesetzt. Im Internet finden sich zahlreiche Warnungen zu www.deutschlandsbesteshops.de und den Rest kann sich jetzt wohl jeder denken, oder? Dort ist bereits die Rede von einer Abofalle die auch bei www.deutschlandsbestesweb.com zu erkennen ist.

Widerrufsrecht Deutschlands Bestes Web

Zum Glück bieten die Betreiber den Kunden ein Widerrufsrecht an. Demnach kann man seine Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen widerrufen. Doch wie soll man Widerrufen wenn man erst nach mehreren Wochen erkennt, dass man in einem Vertrag steckt?

Erfahrungen mit www.deutschlandsbestesweb.com

Hat jemand Erfahrungen mit der Webseite www.deutschlandsbestesweb.com gemacht oder kann jemand mehr dazu sagen? Kennt ihr noch weitere Webseiten die von der gleichen Anschrift stammen? Freue mich über Kommentare und Meldungen.

Fakeshop Meldungen

Hinterlasse hier Deine Erfahrung

Öffentlich angezeigter Name
Nicht öffentlich
43 Erfahrungen & Meinungen
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Ägere mich auch gerade , wohl mit der gleichen Firma, rum !
Nur mit dem Web Portal – online deluxe –
Ist ein ganz klar, ohne kleingedrucktes, kostenloser Eintrag . Irgendwann kommt dann ein Einschreiben Rückschein ! Das Widerrufsrecht nutzen ……no chance ! Adresse in der Schweiz, Email ignoriert, Telefon nur Ansage ! Jetzt kam die erste Rechnung und auch Mahnung ………..
Werde aber nicht zahlen ………..
Wer ist noch betroffen ?

Hallo Kai, bekam am 13. April 16 dasselbe Einschreiben (online-deluxe), hab dann am selben Tag per eMail gekündigt. Meine eMail-Kündigung wurde aber beantwortet was mir somit den Eingang bei den Abzockern bestätigt. Die machen trotzdem weiter, jetzt behaupten sie es gab keine Kündigung und fantasieren etwas von einer Rechnung die nie abgesendet wurde, noch nicht mal die 10-tägige Künd.Frist ist abgelaufen. Zahl auf gar keinen Fall auch nur einen cent, bei Anwaltbriefen Annahme verweigern-zurück an Absender, bei gerichtl. Mahnbescheid Widerspruch einlegen (bis 14 Tage nach Zustellung) und dann wirst du vermutlich nichts mehr von denen zu lesen bekommen. Das Recht… Weiterlesen »

Hallo zusammen, bei mir das gleiche, zuerst kamen Rechnungen von die bestenmeindestadt für einen angeblichen Premiumeintrag den ich nie bestellt hatte. Nach Email Rücksprache mit denen, kam zurück sie hätten dies per persönlichem Einschreiben zugestellt (lieferten sogar ein Postbeweisfoto auf dem ersichtlich war dass eine unberechtigte Drittperson ihn angenommen hat) und da ich nicht in 10 Tagen gekündigt habe wäre der Vertrag gültig. Ich habe den Brief nie gesehen, daher habe ich gemäß anraten der Verbraucherzentrale und anderer Foren jede weitere Rechnung postwendend zurückgeschickt mit Annahme verweigert. Heute kam nun der Brief vom Inkassobüro, hier werde ich der Forderung ebenfalls… Weiterlesen »

Hallo,

auch ich habe nun Post von dem Verein bekommen. Leider scheint die oben angegebene Email Adresse nicht mehr gültig zu sein. Existiert die Gruppe zur Abwehr noch?

Gruss
Alexander

Hallo, eure angegebene Emailadresse scheint es nicht mehr zu geben. Meine Mail an euch kam postwendend zurück. ????

Hallo
wir haben den Arufen 2012 erhalten und zahlen seit dem 55 Euro für den Eintrag. Schön blöd von uns.Nun wollte ich Kündigen und per E-Mail keine reaktion,Fax Nr ist Falsch und Per Einschreiben kam es zurück als “Empfänger Verzogen”. Nach meiner Lastschriftrückzug kam plötzlich eine Drohung mit “Sofort Zahlen oder inkasso”.

Was soll ich tun?

Jetzt hats mich also auch erwischt. Die Besten meiner Stadt.
Abo-Vertrag über 24 Monate zu 48,-€/Monat, erhalten (per Einschreiben mit Rückschein), diesen sofort gekündigt (benefalls mit Einschreiben u. Rückschein)
Jetzt erhalte ich eine Rechnung von CreditReform Inkasso (per normaler Post).

Keine Ahnung was ich jetzt unternehmen soll.
Nichts?
Anwalt?

es hat keine Ende… :-(
Erfahrungsaustausch über Email geschaedigte-d**@gmx.de

Hallo zusammen,
auch ich bin seit dem 10.02.2014 in dieser Abofalle. Alles fing mit Online Deluxe an. Von denen bekomme ich aber keine Mahnungen. Aber seit dem 19.03. bin ich auf deutschlandsbestesweb.de reingefallen. Bis jetzt sind es schon 3 Rechnungen die ich nicht beglichen habe. Letzten Freitag den 8.8. kam dann der erste Mahnbescheid vom Anwalt aus Berlin. Ich werde aber da in den Wiederspruch gehen. Der Brief geht morgen ab.
Wenn ich eine Anzeige bei der Polizei machen sollte, was gebe ich denn da an. Hat jemand eine Idee?
Schönen Abend noch. Gruß Horst B.

Hallo Herr B., mal bitte bei Webwomen melden welche hier in diesem Gästebuch eine Emailadresse angegeben hat.

Hallo Herr Bachmann

bitte melden Sie sich per Email an [email protected] – wir können dann direkt Erfahrungen austauschen

Bis bald

Hallo Jan oder Jani?,

wenn das Amtsgericht Wedding den Mahnbescheid schickt, ist ein Widerspruchsformular dabei. Dieses ausfüllen (Anleitung beachten!) und per Einwurfeinschreiben wieder an das Amtsgericht innerhalb von 14 Tagen retour senden. Nicht vergessen, eine eigene Kopie davon anzufertigen. Ich gehe davon aus, dass Sie eine schriftliche vorsorgliche Kündigung mit Widerruf etc. bereits an DBW geschickt haben. Musterbriefe dazu gibts es z.B. auf der Internetseite der Verbraucherzentrale oder von Aboalarm: http://www.verbraucherzentrale.de oder http://www.aboalarm.de.
Viel Erfolg!
Mit besten Grüßen, Ulrike Kok

Die Verbraucherzentrale zockt genauso ab – Vorsicht – ein Telefonat aus dem Festnetz kostet 2€/min – per e-mail minimum 25€ und noch viel mehr

Welche Verbraucherzentrale hast Du denn angerufen?

hab nicht angerufen -www.verbraucherzentrale.de -bayern

Hallo, der Anwalt aus Berlin hat mir gestern einen Mahnbescheid vom Amtsgericht Berlin – Wedding
zugestellt. Ich werde natürlich Widerspruch einlegen. Hat jemand der Geschädigten auch schon einen Mahnbescheid erhalten?
Einen schönen Sonntag und mit besten Grüßen, Ulrike Kok

Hallo Ulrike,
auch Ich hab heute einen Mahnbescheid aus Berlin bekommen und werde auch Widerspruch einlegen.
Wie sollte man den Widerspruch begründen bzw. wie sollte man es Formulieren?

Liebe Grüße von Jan

Ich bin ebenfalls reingefallen. Ich betreibe einige Webseiten zur Vermarktung unserer Ferienwohnungen auf Rügen. Per e-mail von online.deluxe bat man mich um die Erlaubnis eine so besonders tolle Webseite bei ihr kostenlos einzutragen. Das ist auch geschehen. Nachdem ich die Erlaubnis erteilte, meldete sich Deutschlands Bestes Web bei mir mit der Info. ein Partner hätte mich als besonders gute Web-Seite empfohlen, man möchte meine Seiten kostenlos auf ihrem Portal veröffentlichen. Nachdem das Wort kostenlos mehrfach in jeder Korrespondenz verwendet wurde, meldete ich mein 14 Seiten an, weil ja kostenlos alle 14, als kostenpflichtige Werbung hätte auch meine Hauptseite ferienwohnung-vermietung.net gereicht.… Weiterlesen »

Hallo Andreas
das ist ja übel – 14 Seiten!
Bitte melde dich mal per Email an [email protected] – wir können dann direkt Kontakt aufnehmen

Noch ne Frage an den Sascha G., wie können Sie den bitte schön nachweisen das Sie neue Kunden über den Webkatalog erhalten haben?

Da die Firma ja einfach ohne Berechtigung mal die Logos der einzelnen Firmen verwendet haben Sie kurzerhand mal die AGB´s geändert. ( Vergleicht die beiden Texte unten doch mal ) AGB AKTUELLL: 9. Gebührenfrei sind folgende Dienste: PR-Werbung, zusätzliche Besucher für meine Webseite durch Präsentation meines Angebotes an ausgewählte User und die Verlinkung zu meiner Webseite. Meine Präsentation umfasst: Name und Vorname, Telefon- und Faxnummer, Branchenbezeichnung, Titel (falls gewünscht), Mobile-Nummer, Straße und Hausnummer und/oder Postfach, E-Mail-Adresse, PLZ, Ort, Ergänzungen, Firmenname, Firmenbeschreibung, Geschäftstätigkeit, Geschäftsöffnungszeiten und weitere Lokalitäten wie Filialen. Ich genehmige Deutschlands Bestes Web die Verwendung meines Logos, Bilder sowie Slogans… Weiterlesen »

43
0
Teile uns Deine Erfahrungen mit!x
ERFAHRUNGSBERICHTE
Logo
43
0
Teile uns Deine Erfahrungen mit!x
ERFAHRUNGSBERICHTE
Logo