PC effektiv schützen bei Spammails, Viren und Trojanern

Inzwischen dürfte fast jeder eine eigene Email-Adresse besitzen und kennt die leidigen Spammails die teilweise sogar Viren und Trojaner verbreiten. Nicht immer sind Spammails auf für jeden erkennbar und werden nicht in allen fällen von der Email Software erkannt und gefiltert. Da kann es schon mal vorkommen das man unwissend eine Spammail inklusive Anhang öffnet und schon hat man einen Virus oder Trojaner auf dem PC. Diese bleiben in vielen Fällen erstmals unerkannt und verrichten ihre Arbeit, die enormen Schaden anrichten kann.

In diesem Beitrag möchte ich jedoch nicht genau auf die Funktionen und Möglichkeiten von Viren und Trojanern eingehen sondern hilfreiche Infos liefern wie man vorbeugen kann. Dazu sind jedoch einige Fragen zu beantworten, um langfristig einen guten Schutz zu besitzen.

Woher haben die meine Email-Adresse?

Wie der Spammer genau an ihre Email Adresse gelangt ist kann nur spekuliert werden. Ist die Email Adresse jedoch erstmal im Umlauf können die Spammails wirklich zur Last werden. Oftmals werden die Email Adressen zum Spamversand auch automatisch generiert. Dazu benötigt der Spammer keine Liste mit Email-Adressen. Hinzu kommen natürlich Daten von Datenhändlern.
Ein beliebtes Mittel von Datenhändlern an aktive Email Adressen zu gelangen sind beispielsweise Gewinnspiele. Hier geben viele Verbraucher unachtsam persönliche Daten weiter und neben der Email Adresse gelangen auch andere Daten oftmals in die falschen Hände. In vielen AGB´s stimmt man auch der Datenweitergabe an Partnerunternehmen zu. Jedoch keinen weiß welche und wie viele Unternehmen das sind. So können nicht nur Spammails zur Last werden sondern auch noch unerwünschte Werbeanrufe. (Telefonspam melden)

Was viele Internetnutzer auch falsch machen ist die Veröffentlichung der eigene Email Adressen in Foren oder Chats.  Man sollte nie die EMail Adresse in einem Chat oder Kommentar öffentlich angeben, da die Email Adresse so von speziellen Programmen (Spam Robots) ausgelesen werden kann. Wenn man also auf einer Webseite ein Kommentar hinterlasst gibt es für die Email  Adresse ein spezielles Feld. Dahinter sollte stehen “wird nicht veröffentlicht”. Dort kann die Email eingetragen werden aber NICHT in den Kommentartext den jeder öffentlich lesen kann. Sollte dies jedoch unumgänglich sein schreiben sie ihre Email Adresse nie voll aus oder in folgendem Format: info (at) seitcheck.de (also anstatt das @-Zeichen = (at) schreiben)

Es gibt übrigens auch Spammails bei denen versucht wird den Empfänger dazu zu bewegen eine Antwort zu schreiben oder einen harmlosen Link anzuklicken. So will der Versender prüfen, ob diese Email Adresse noch aktiv ist. Daher sollte man bei fragwürdigen Nachrichten erst gar nicht antworten oder die darin enthaltenen Links anklicken.

Worauf sollte ich grundsätzlich achten?

(Die folgenden Tipps machen natürlich keinen Sinn wenn das Email Postfach bereits mit Spammails überflutet wird. In diesem Fall empfehle ich eine neue Emailadresse zu registrieren.)

1. Ich empfehle grundsätzlich auf die Teilnahme an Gewinnspielen zu verzichten.

2. Die Emailadresse nur in wirklich vertrauenswürdigen Formularen eintragen und das kleingedruckte lesen.

3. Bei Formularen und Verträgen immer das Kontrollkästchen deaktivieren das sich auf die Weitergabe Ihrer Daten oder das Versenden von Informationsmaterial bezieht.

4. Email Adresse nie öffentlich in Foren oder Chats eintragen sondern nur in das dafür vorgesehene Feld.

5. Unbekannte Emails nicht beantworten und keine Links anklicken

6. Spammails melden (mehr dazu weiter unten)

3 Dinge die man bei Spammails auf keinen Fall tun sollte!

1. Keine Links in der Email anklicken
2. Nicht darauf antworten
3. Anhang Dateien NICHT öffnen

Wo soll man Spammails melden?

Im Internet gibt es verschiedene Anlaufstellen, um Spammails zu melden. Auch einige Unternehmen wie beispielsweise Paypal haben eine eigene Abteilung für sowas. Öffentliche Stellen gibt es natürlich auch aber was genau dort mit gemeldeten Spammails gemacht wird ist mir unbekannt. Ich glaube dass es oftmals unmöglich ist die Versender ausfindig zu machen. Ausserdem kann somit nicht verhindert werden das weitere Verbraucher Opfer von derartigen Spammails werden.

In jedem Fall macht es Sinn Spammails bei Seitcheck.de einzutragen und eventuell negative Erfahrungen mit anderen zu teilen. Dadurch werden wiederum andere rechtzeitig gewarnt.

Arten von Spammails:

– Spammails mit Viren und Trojaner
– Spammails mit Werbung für Produkte
– Spammails zur Datensammlung


Was tun bei Viren und Trojanern aus dem Anhang?

In vielen Fällen hat man eine Spammail erhalten und unwissend den beigefügten Anhang der Datei geöffnet. In den meisten Fällen passiert nichts und man macht sich auch weiterhin keine Gedanken darüber. Doch in vielen Fällen hat man sich dadurch bereits einen Virus oder Trojaner eingefangen.

25 percent off AVG Antivirus

Was tun bei Viren oder Trojaner auf dem PC?

Nicht alle Virenprogramme erkennen auf Anhieb einen Virus oder Trojaner in einem Email Account. Es ist zu empfehlen seinen PC bereits im Vorfeld effektiv zu schützen. Ist der PC bereits befallen bleibt zukünftig offen, ob man wirklich geschützt ist. Zwar kann man im Nachhinein einen Virus oder Trojaner mit einem Virenprogramm entfernen, aber ob dieser Schädling dann auch wirklich verschwunden ist bleibt offen.

Bei einem total befallenen PC ist jedem zu empfehlen das komplette System neu aufzusetzen. Dies ist jedoch mit einer Menge Arbeit verbunden. Um das System neu aufzusetzen sollten auch einige Dinge beachtet werden und die Umsetzung ist für den Laien eigentlich nicht machbar.

Welches Virenprogramm ist das Beste?

Es gibt einige Anbieter von Virenprogrammen und auch viele Provider bieten einen umfassenden Virenschutz an. Welcher letztendlich der Beste ist kann ich leider nicht sagen. Jeder hat seine Vor- und Nachteile. Dennoch möchte ich euch mitteilen wie ich mich recht gut und kostengünstig schütze.

Folgende Kriterien sind mir dabei wichtig:
– Trefferquote bei Viren und Trojanern (Wieviele Schädlinge werden im Vergleich erkannt)
– Häufigkeit von Updates ( Wie oft werden die Programme von den Betreibern aktualisiert)
– PC Auslastung (Welche Programme belasten den PC normal)
– Funktionen (Welche weiteren Funktionen bietet das Programm)

Nach testen einiger Virenprogramme und vergleichen der für mich erforderlichen Kriterien fiel meine Entscheidung auf das Virenprogramm “AVG” das weltweit bereits von über 100 Millionen Usern genutzt wird. Das Programm ist als kostenlose Trial Version verfügbar und jeder der sich dafür interessiert kann das Programm 30 Tage kostenlos testen. Nach der Testphase kann man das Programm kaufen oder einfach wieder deinstallieren. Ist Dein PC zu langsam geworden kann das Programm auch den PC optimieren und die Leistung wieder erhöhen…. und es kann noch einiges mehr.

Auch zu empfehlen ist AVAST mit einem rundumschutz der in unseren Tests sehr gut Ergebnisse erzielte.

Jeder der keinen anständigen Virenschutz hat sollte das Programm herunterladen und kostenlos testen. Zum Download der kostenlosen Trial Version einfach auf den folgenden Banner klicken:

AVG Antivirus - 300x250

Das Programm erkennt und blockiert Viren, Bedrohungen und Malware.

Es enthält unter anderem folgende Schutzfunktionen:

AntiVirusStoppt, entfernt und verhindert die Verbreitung von Viren, Würmern oder Trojanern.AntiMalware (AVG Residenter Schutz)Schützt vor Malware auf Ihrem PC und vor allen infizierten Programmen

 

AVG Anti-Rootkit

Erkennt und entfernt gefährliche Rootkits, in denen sich bösartige Software verbirgt, die versucht, die Kontrolle über Ihren Computer zu übernehmen.

 

AVG E-Mail-Scanner

Erkennt infizierte oder schädliche Anhänge, sodass sie keinen Schaden mehr auf Ihrem PC anrichten können. Kann als Plugin in E-Mail-Anwendungen wie Microsoft Outlook® 2010 oder als Scanner für Konten mit POP3, SMTP und IMAP implementiert werden.

 

AVG Protective Cloud-Technologie

Aufkommende Bedrohungen werden dank der automatischen Updates Ihrer Antivirensoftware “in der Cloud” identifiziert und daran gehindert, Ihren Computer zu infizieren.

 

AVG Community-Schutznetzwerk

Verwandelt alle neuen Bedrohungen, die von Mitgliedern der Community gefunden wurden, sofort in besseren Schutz für die Allgemeinheit. Bietet verbesserten Virenschutz für die gesamte AVG-Community.

 

AVG Link Scanner® Surf-Shield

Intelligente präventive Technologie, die Sie vor infizierten oder kriminellen Sites schützt. Überprüft Webseiten, bevor sie aufgerufen werden, und hindert Sie daran, die betroffene Seite aufzurufen, wenn verdächtige Elemente erkannt werden.

 

AVG-Schutz in sozialen Netzwerken

Überprüft die Links, die auf sozialen Netzwerken wie Facebook®, Twitter® usw. ausgetauscht werden, damit Sie und Ihre Freunde diese Netzwerke sicher nutzen können.

Schreibe hier Deine Erfahrungen

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
20 Erfahrungen & Meinungen
Ältesten
Neusten Top bewertet
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
20
0
Teile uns Deine Erfahrungen mit!x
ERFAHRUNGSBERICHTE
Logo