[email protected]nline.de

Verehrte(r) Kunde Dennis XXX

die automatische Kontoabbuchung für die Bestellung vom 05.10.2013 ist leider storniert worden. Die Lieferdaten der Abrechnung und die Kontonummer zur Zahlung sehen Sie im angehängten Ordner. Es wurden Geldeingänge bis einschließlich 28.11.2013 berücksichtigt. Unser Anwaltsbüro wurde berechtigt den ausstehenden Betrag für Ihre Bestellung einzufordern. Zusätzlich wird Ihnen eine Mahngebühr von 10,00 Euro verrechnet und die Kosten unserer Beauftragung von 52,13 Euro.

Die Summe der Bestellung beläuft sich auf 488,00 Euro.

Falls Sie die Zahlung weigern werden wir umgehend ein Inkassobüro hinzuziehen. Sparen Sie uns bitte weitere Maßnahmen gegen Ihre Person. Wir geben Ihnen bis zum 5.12.2013 die letzte Chance die Summe zu überweisen. Sollten Sie allerdings den Rechnungsbetrag in den letzten Tagen schon überwiesen haben, so beurteilen Sie bitte dieses Bescheid als gegenstandslos.

Mit verbindlichen Grüßen

Beauftragte Anwaltschaft Lars Bebel und Schuster gegen Dennis XXX

Am Anfang wirklich nem Schock erlegen. Allerdings konnte ich den Angang nicht öffnen. Außerdem war der Anhang falsch geschrieben (“anwaltskanAlei”). Dank eurer Beiträge bleibeVerehrte(r) Kunde Dennis Klein,

die automatische Kontoabbuchung für die Bestellung vom 05.10.2013 ist leider storniert worden. Die Lieferdaten der Abrechnung und die Kontonummer zur Zahlung sehen Sie im angehängten Ordner. Es wurden Geldeingänge bis einschließlich 28.11.2013 berücksichtigt. Unser Anwaltsbüro wurde berechtigt den ausstehenden Betrag für Ihre Bestellung einzufordern. Zusätzlich wird Ihnen eine Mahngebühr von 10,00 Euro verrechnet und die Kosten unserer Beauftragung von 52,13 Euro.

Die Summe der Bestellung beläuft sich auf 488,00 Euro.

Falls Sie die Zahlung weigern werden wir umgehend ein Inkassobüro hinzuziehen. Sparen Sie uns bitte weitere Maßnahmen gegen Ihre Person. Wir geben Ihnen bis zum 5.12.2013 die letzte Chance die Summe zu überweisen. Sollten Sie allerdings den Rechnungsbetrag in den letzten Tagen schon überwiesen haben, so beurteilen Sie bitte dieses Bescheid als gegenstandslos.

Mit verbindlichen Grüßen

Beauftragte Anwaltschaft Lars Bebel und Schuster gegen Dennis XXX

Ich war geschockt. Aber ich konnte den falsch geschriebenen Anhang gar nicht öffnen. Aber dank eurer Beiträge bleibe ich nun ganz entspannt. Hatte auch schon einige solcher spams aus dem Ausland erhalten.
Echt ganz große Scheisse.
Kann man eigentlich eine Strafanzeige machen?

Schreibe hier Deine Erfahrungen

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Erfahrungen & Meinungen
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
0
Teile uns Deine Erfahrungen mit!x
ERFAHRUNGSBERICHTE
Logo