Esswald & Partner Rechtsanwälte

Kennt jemand die Anwaltskanzlei Esswald & Partner mit der die ODV Online Content AG inzwischen ihre Drohungen verschickt? Natürlich nicht, und wir konnten über diese Kanzlei bisher auch nichts brauchbares finden.

Über die ODV Online Content AG oder auch ODV Online Content Ltd. haben wir in der Vergangenheit bereits ausführlich berichtet. Nach wie vor können wir jeden nur vor dem Machenschaften dieser Betrüger warnen.

Natürlich besteht rechtlich gesehen KEIN Vertrag und die Forderungen von denen sind für den Müll. Lasst euch nicht einschüchtern und AUF KEINEN FALL ZAHLEN!!!

Rechtsanwälte Esswald & Partner

Inzwischen sind die mit Ihrer Drohmasche wohl umgestiegen und Missbrauchen nun eine Anwaltskanzlei der Rechtsanwälte Esswald & Partner von denen die aktuellen Mahnungen stammen sollen. Leider findet man zu dieser Kanzlei aber nichts im Internet und auch über die Anwaltssuche im Internet ist nichts zu finden und die Kanzlei existiert wohl nicht oder hat keine Zulassung in Deutschland.

Das neuste Drohschreiben ist von einem Dr. Bernard Esswald unterschrieben.

Hinweis:
Sollte wirklich eine Anwaltskanzlei Esswald & Partner mit Zulassung in Deutschland existieren, dann besteht mit denen sicherlich keine Verbindung zu den ODV Betrügern.

Webseite www.esswald-inkasso.de

Damit die Betrüger glaubwürdiger rüber kommen und euch so richtig einschüchtern können wurde natürlich auch noch extra eine Webseite angelegt die angeblich von den Rechtsanwälten Esswald & Partner sein soll. Natürlich haben wir auch zu der gefälschten Webseite von Esswald & Partner einen Beitrag verfasst.

NICHT ZAHLEN!

Wir können jeden nur noch erneut darauf hinweisen auf keinen Fall etwas zu zahlen und im Idealfall erst gar nicht auf die Drohungen zu reagieren. Wer verunsichert ist sollte eine Anzeige bei der Polizei machen und kann dabei gerne auf die hier gesammelten Beiträge verweisen. Weiter unten finden ihr noch weitere Links mit Infos über diese Betrüger.

Einziehungsauftrag von Esswald & Partner

Nachfolgend noch ein Schreiben das angeblich von den Rechtsanwälten Esswald & Partner stammt. Die Fehler wurden natürlich nicht korrigiert! Was jedem sofort einleuchten sollte ist die fehlende Anrede da die Betrüger ja eigentlich keine Ahnung haben wem sie drohen oder wem die Mailadresse gehört. So kann man auch keinen Vertrag abgeschlossen haben und rechtlich in Deutschland sicherlich nicht belangt werden können.

Weiterhin ist die geforderte Zahlungsmethode ein ganz klares Indiz für die Betrüger. Denn man soll die Forderung per Paysafe Card begleichen. Eine Anwaltskanzlei sollte doch eigentlich eine deutsche Bankverbindung besitzen und nicht über anonyme Verfahren kassieren wolllen, oder? ALSO NICHT ZAHLEN!!!

So sehen die Mails der Kanzlei aus:

„Sehr geehrte Damen und Herren,
wir zeigen die rechtliche Interessenvertretung der ODV Online Content AG, vertreten durch den Geschäftsführer Dr. Robert Kerner, Maximilianstrasse 13, 80539 München an.
Unsere ordnungsgemäße Bevollmächtigung versichern wir anwaltlich.

Sie haben mit unserer Mandantin einen Vertrag für den von ihr betriebenen online Routenplaner abgeschlossen, daraus resultiert die offene Rechnung Nr. 91314 vom 31.08.2015 über 480,00 Euro.

Nachdem Sie diese Rechnung nicht ausgeglichen hatten, wurden Sie durch unsere Mandantin mehrfach zu Zahlung angemahnt. Diese Mahnungen haben Sie ebenfalls nicht veranlasst, die Forderung unserer Mandantin zum Ausgleich zu bringen, so dass unserer Kanzlei

E i n z i e h u n g s a u f t r a g

erteilt worden ist. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt stehen unserer Mandantin gegen Sie aus der vorgenannten Rechnung, Mahnkosten und Anwaltskosten Forderungen

in Höhe von insgesamt 570,00 Euro zu. Hiermit erhalten Sie letztmalig Gelegenheit, die rückständige Summe umgehend, spätestens jedoch bis zum 12.01.2016 zu zahlen.

Da Sie sich mit der Zahlung in Verzug befinden, haben Sie nicht nur die unserer Mandantin entstandenen Mahnkosten, sondern auch die nachstehend näher spezifizierten Gebühren für unsere Inanspruchnahme zu erstatten (§§ 284, 285, 286, 326 BGB).

Gegenstandswert: 480,00 EUR
1,3 Geschäftsgebühr §§ 13, 14 RVG, Nr. 2300 VV RVG………………….58,50 EUR
Pauschale für Post und Telekommunikation Nr. 7002 VV RVG………11,50 EUR
Zwischensumme netto………………………………………………………..70,00 EUR
0 % Umsatzsteuer Nr. 7008 VV RVG………………………………………….0,00 EUR
zu zahlender Betrag……………………………………………………………70,00 EUR

Wir fordern Sie hiermit letztmalig auf, Ihre fällige Schuld zu begleichen.

Rechnung über………………………………………………………………….480,00 EUR
Mahnkosten………………………………………………………………………20,00 EUR
Rechtsanwaltsgebühr gemäß §§ 13, 14 RVG, Nr. 2300 VV RVG……..70,00 EUR
Gesamtbetrag…………………………………………………………………..570,00 EUR

Bitte senden Sie den offenen Betrag von 570,00 Euro bis längstens 12.01.2016 per Paysafecard Code an unsere E-Mail Adresse.

Sie erhalten Paysafecards unter anderem bei Rossmann, ARAL, AVIA, ESSO, ENI, EDEKA, Media Markt, Netto, Penny und vielen Kiosken, es handelt sich dabei um ein bewährtes und vor allem sicheres Bezahlsystem für das Internet.

Die nächste Verkaufsstelle für Paysafecards finden Sie unter www.paysafecard.com/de-de/kaufen/haendler
Nähere Informationen zum bezahlen mit Paysafecard finden Sie unter www.paysafecard.com und im Informationsblatt im Anhang.
Senden Sie den aufgedruckten 16 stelligen Code der Paysafecards im Wert von 570,00 Euro an unsere E-Mail Adresse inkasso@esswald-inkasso.de
Sollten zwischenzeitlich Zahlungen geleistet worden sein, bitten wir um Übersendung eines entsprechenden Beleges.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Bernhard Esswald

Esswald & Partner Rechtsanwälte
Karlstrasse 23
80333 München

Weitere Informationen

Erfahrungen routenplaner-24.info
ODV Online Content Limited
FAKE: online-rechtsberatung-24.info
123-online-anwalt.net – gefälschte Rechtsberatung

ODV INKASSO AG – Warnung vor Betrügern!!!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Ältesten
Neusten Top bewertet
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
1
0
Teile uns Deine Erfahrungen mit!x
()
x
ERFAHRUNGSBERICHTE
Logo