aourgen64@laposte.net

Die E-Mail enthält folgenden Text:
Sehr geehrter Cyberport Kunde XXXz,
unser Anwalt-Büro wurden heute am 27.06.2013 von Cyberport Online GmbH AG beauftragt Ihre finanziellen Interessen in Ihrem Fall zu schützen.
Sie erhalten dieses Schreiben als letzte Möglichkeit Ihrer ausstehende Rechnung zu bezahlen. Danach wird ein Strafverfahren gegen Sie erfolgen.

Durch die online Bestellung vom 06.04.2013 haben Sie sich rechtlich verpflichtet die Rechnung von 385,00 Euro an Cyberport Online GmbH AG zu überweisen. Der Versand erfolgte an die angegebene Adresse und ist nachweisbar.
Die Leistungen unserer Tätigkeit und die rechtlichen Verwarnungen:
33,00 Euro (Pauschalvergütung nach § 6 Abs. 1 und 2)
17,00 Euro (Leistungen nach 9587)
Ihrer Verpflichtung sind Sie bis jetzt nicht nachgekommen. Außerdem sind Sie verpflichtet die Kosten unserer Beauftragung im vollen Umfang zu zahlen.
Wir verpflichten Sie nach Gesetz den Gesamtbetrag auf das Bankkonto von Cyberport Online GmbH AG zu übersenden. Die Kontodaten und die Lieferdaten Ihrer Bestellung sehen Sie im angehängtem Ordner. Für den Eingang des Betrags geben wir Ihnen eine gesetzliche letzte Frist bis zum 29.06.2013.
Mit besten Grüßen
Sophia Hoffmann Inkasso-Buro

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Erfahrungen & Meinungen
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
0
Teile uns Deine Erfahrungen mit!x
()
x
ERFAHRUNGSBERICHTE
Logo